Winterschlafplatz

roter kater

In der Platz vor der langen Heizung von Moritz belegt, legt Rosso sich kurzerhand auf seinen alternativen Lieblings-Winterplatz – bei der anderen Heizung. Dort liegt er hinter der Gardine und hat trotzdem alles im Blick, denn die Gardine ist durchsichtig. Mehr oder weniger …

6 Kommentare

  1. Das sind richtig schöne Bilder von dem süßen roten Racker.
    Er hat sich ja wirklich zu einem prächtigen Kater entwickelt, woran du
    bestimmt einen großen Anteil hast.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass ihm der Platz über der Heizung
    sehr behagt.

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. In der Tat, Rosso ist ein prächtiger Kater geworden. Ab und zu erzähle ich ihm, wie klein er war, als ich ihn vor über drei Jahren in der Tierauffangstation geholt habe. Da hat er gerade mal in meine zwei Hände gepasst …

  3. Da kann er wirklich froh sein, dass du ihn dort herausgeholt hast und
    er jetzt so ein schönes Katzenleben haben darf.
    Man möchte ihn so richtig knuddeln, wenn man könnte!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

    • Ich knuddle ihn für dich, liebe Elke. Ich knuddle ihn überhaupt dauernd. Er ist soooo süß! Und so anhänglich. Und so lustig. Ich muss mehrmals am Tag über ihn lachen – weil er ein so gut gelauntes Kerlchen ist. Und immer zu Späßen aufgelegt, zum Fangenspielen zum Beispiel. Das findet klasse. Versteckt sich unterm Bett in seiner “Röhre”. Er weiß ganz genau, dass ich dort nicht hinkomme …

  4. Rosso ist ja schon ein Clown. ;-) Bei diesen Temperaturen lernt man das Plätzchen an der Heizung wieder schätzen. Interessant aber, dass er sich dann doch nicht traut, Moritz vom Kissen zu vertreiben. Gut, dass die beiden sich so tolerieren und dass nicht laufend die Fetzen fliegen, Renate!
    Liebe Grüße,
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.