Katzenfuttertest: Wildes Land “Winter Menue”

katzenfutterVor kurzem bekam ich eine Anfrage von “Wildes Land”, ob ich ihre neue Futtersorte “Wintermenü” nicht mal meinen Katzen servieren und darüber schreiben wolle. Da ich zur Zeit dabei bin, mein Katzenfutter auf hochwertiges Qualitätsfutter umzustellen, kam die Mail zum genau richtigen Zeitpunkt.

Ich schaute mir zuerst die Webseite von “Wildes Land-Katzenfutter” an. Was ich dort fand, gefiel mir, und ich bestellte ein Testpaket. Das kam wenige Tage später, und mein roter Racker war beim Auspacken natürlich aktiv dabei. Als erstes hat er eine der Snacktüten rausgezogen und daran rum geknabbert. Ich hab sie dann aufgeschnitten und ihm den Entenbrust-Snack serviert.

entenbrust

Der Snack (getrocknete Entenbrust pur) hat ihm gemundet. Der hat ihm sogar SEHR gemundet, er wollte gar nicht aufhören, und als ich ihm gesagt habe, dass Lieschen und Moritz schließlich auch probieren müssten, meinte er, das interessiere ihn nicht. Jeder Kater sei sich selbst der nächste …

Dann habe ich eine Dose aufgemacht und erst mal selbst daran geschnuppert. Der Inhalt roch hervorragend! Rosso teilte meine Meinung, und Lieschen und Moritz, die kurze Zeit später vom Strawanzen heim kamen, waren vom “Wintermenue”, bestehend aus Gans, Pute und Ente äußerst angetan. In Nullkommanix waren die Näpfe leer.

Auch am Hühnersnack (Huhn mit Reis) fanden meine pelzigen Untermieter großen Gefallen.

huhn

Das Wintermenue entspricht allen Anforderungen an qualitativ hochwertiges Katzenfutter: Hoher Fleischanteil und keine minderwertigen “tierischen Nebenerzeugnisse”, wie in den meisten Katzenfuttersorten. Speziell im Supermarkt-Futter.

Im “Wintermenue” stecken also:
– 27 % Pute (Herz, Fleisch,Leber, Hälse)
– 21 % Gans (Leber, Hälse)
– 20 % Ente (Leber, Hälse)

Außerdem ist es gluten- und getreidefrei, die Rohstoffe zu 100 % aus Lebensmittelproduktion, es enthält keine Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Keine Tierversuche!

Und weil das Futter lecker riecht, habe ich heute einen Selbstversuch unternommen. Ja, wirklich! Ich habe meinen Finger in das Futter gesteckt und gekostet. Und ich kann sagen: es schmeckt ausgesprochen gut. Wie eine hervorragende Leberpastete – nur nicht gesalzen, was ich positiv finde. Katzen brauchen kein Salz!

Man könnte dieses Futter jederzeit einem Menschen, den man nicht besonders gut leiden kann, als “Amuse-Gueule” servieren – auf eine Scheibe Baguette gestrichen zum Beispiel. Er würde unter Garantie nicht merken, dass er Katzenfutter verspeist.

Der einzige Nachteil dieses Futters: es ist relativ teuer. Eine 200-Gramm-Dose kostet rund 2,00 Euro. Als Alleinfutter werden meine drei es also nicht bekommen. Aber jeden Tag ein Döschen – aufgeteilt auf alle drei – sind in meinem Budget drin.

Mehr Informationen zu dem leckeren und hochwertigen Katzenfutter gibt es bei “Wildes Land” direkt. Dort kann man es auch bestellen. Momentan gibt es bei 6 Dosen vom “Wintermenue” 1 Dose gratis.

9 Kommentare

  1. Hallo Renate,
    danke für den Testbericht. “Wildes Land” kenne ich gar nicht, aber ich schaue mir die Seite auf jeden Fall an. Gibt es das Futter nur online oder auch irgendwo im Laden? Wahrscheinlich nicht, oder?
    Viele Grüße,
    Doris

    • Es gibt verschiedene Läden, die das Futter verkaufen. Deutschlandweit verteilt. Bei dir in der Nähe bestimmt auch. Hier am Ammersee gibt es zwei Geschäfte.
      Lieber Gruß – Renate

  2. Wir hatten wildes Land auch mal getestet 🙂 Uns schmeckten die Snacks auch wirklich lecker 😀 Die vier Fressraupen fanden das gut – ich fand nur eine Sorte gut, aber ist tolles Futter 😀 Schön, dass es bei den dreien gut ankommt 🙂
    Schnurrer Engel

  3. Probierenswert ist auch Grau Tiernahrung. Seit ich dieses Futter gebe, gibt es weder Durchfall noch Erbrechen bei meiner Katze. Einfach mal auf die Website schauen. Ich kann es nur empfehlen und habe auf meiner Suche nach hochwertigen Futter auch so einige Erfahrungen gemacht.
    Beste Grüße aus dem Norden
    Bianca

    • Danke, liebe Bianca, dieses Futter wurde mich auch schon empfohlen. Werde es ebenfalls ausprobieren.
      Liebe Grüße vom Süden in den Norden – Renate

      P. S. Magst du über deine Erfahrungen mal was schreiben? Ich veröffentlich es gern hier auf dem Blog. Die meisten Tierhalten (ich inklusive) wissen viel zu wenig über qualitativ hochwertiges Futter.

  4. Das scheint ja wirklich leckeres Futter zu sein, wenn deine drei Fellnasen
    so reinhauen.
    Es ist wirklich schwierig, hochwertiges Futter zu erkennen.
    Manches Futter schmeckt den Miezen wirklich gut und anderes wird total
    abgelehnt. Ich finde es gut, wenn man Erfahrungen anderer Katzenbesitzer
    zu lesen bekommt.

    Liebe Grüße von
    Elke

  5. Giesela Schick

    “Wildes Land” gibt es leider nur in 200 g Dosen, sehr ungünstig für 2 Katzen, aufgewärmtes brauche ich gar nicht erst versuchen. Grau gibt es zwar im 100 g Dosen aber das mögen meine beiden Mäkler nicht.
    Viele Grüße
    Giesela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.