Schwänzchen in die Höh

Gut, dass so ein Katerschwanz biegsam ist, sonst wüsste Minnie gar nicht wohin mit seinem Staubwedel – in diesem superengen Karton …
Minnie
Foto: Doris Eudenbach
Doris hat übrigens auch ein tolles Blog. Allerdings fehlt dort was Wesentliches: Katzen 😉

8 Kommentare

  1. Christiane

    das war der Karton, wo Minnie mit seinem Kragen (den er ja ein paar Tage tragen mußte) hineinpaßte.
    Aber er gefällt ihm ja wohl auch ohne Kragen.
    Der Blog wo Doris mitschreibt ist aber auch ohne Katzen interessant.
    Liebe Grüße zu Euch von Christiane.

  2. die Katze im Karton…sieht wirklich lustig aus – passend zum fasching 🙂
    Übrigens: Doris kann geholfen werden: Bei uns warten soooo viele süße Samtpfoten auf ein neues Zuhause.
    Na, Doris, schau doch mal rein in unseren Blog “Baumburger Katzenobhut”! 🙂
    Liebe Grüße,
    Marion

    P. S. von Renate: hiernochmal der Link zum zu Marions Blog.

  3. Hallo zusammen,
    also, sooo eng ist der Karton gar nicht, nur ist er leider nicht mit Minnie mitgewachsen. Blöder Karton. Unser Miezekater liebt das Teil heiß und innig (obwohl er inzwischen schon etwas ramponiert aussieht) und der passt auch gut auf die Fensterbank. Wir haben schon alles mögliche ausprobiert und das ist die Schachtel, die am seltensten mit Leichtgewicht Minnie von der Fensterbank kippt, wenn er sich mal am Fenster abdrückt beim Strecken. Immer ein Schreck für alle Beteiligten, kommt aber wie gesagt nur selten vor. 🙂

    Hallo Christiane,
    das ist Minnies normaler Schlafkarton auf der Fensterbank (Fenster mit Katzen-TV im Kirschbaum draußen, Besetzung wechselnd zwischen Spatzen, Meisen und anderem Vogelgetier). In den kam er mit dem Kragen vom Tierarzt nicht richtig rein, deshalb hatten wir ihm einen anderen präpariert. Als der Kragen unten war und er endlich wieder in seinen normalen Karton reinpasste, hatte er anscheinend kurzfristig vergessen, wohin mit dem Schwanz! Inzwischen ist wieder alles an seinem angestammten Platz, wenn Minnie auf der Fensterbank ruht. Die Gewohnheit hat wieder gesiegt. 🙂

    Hallo Marion,
    eine zweite Katze wäre schon schön, geht aber leider nicht, jedenfalls nicht in der jetzigen Wohnsituation. Und außerdem hat unser Minnie einen Alleinherrscheranspruch. Sag niemals nie, aber bis jetzt will er uns ganz für sich alleine haben. 😉

    Liebe Grüße,
    Doris

    PS: Liebe Renate, danke fürs Verlinken. 🙂

  4. Hallo, das ist ja ein schönes Kartonhaus für die Katze 🙂
    so wird es den Miezen nicht langweilig da gibt es immer was neues zu Entdecken.

    Lieber Gruß

    Bianca

  5. Funkantenne war mein erster Gedanke.

    Habt ihr aber schon gesehen, dass dieser tolle Karton eine Aussichtsmöglichkeit ausgeschnitten wurde 🙂

    LG
    Marlene

  6. Ja, stimmt, mein Mann hat das Einstiegs- und das Aussichtsfenster in den Karton geschnitten. Ich sage immer, er sollte Katzenspielzeugdesigner werden, denn er hat immer prima Ideen für neue Kartonspielzeuge für unsere schwarz-weiße Funkantenne. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.