9 Kommentare

  1. Christiane

    na, so ein Schlawiner, wo holt er sich nur so schmutzige Pfoten??? Und dann noch in Lili’s Karton hocken und sich putzen, das geht doch garnicht ;-))

    • Genau, das ist nämlich in der Tat Lilis Karton. Sie saß daneben und schaute – nicht besonders erfreut.
      Und wo er sich die schmutzigen Pfoten herholt? Von draußen, wo er stundenlang rumstromert. Hättest heute Nacht mal wieder mein Sofa-Bett sehen sollen … Lieschen ist übrigens auch nicht viel besser. Bin nur froh, dass mein Sofabezug erstens nicht aus Baumwolle oder Leinen ist, und zweitens abnehm- und waschbar.

      • P. S.: Nachdem der Katerbär mit seinen dreckigen Pfoten erstmal durch die Wohnung getapert ist … kanst du dir den Fußboden vorstellen? Eine einzige Spur von Schmutz-Pfoten-Abdrücken.

  2. Christiane

    oh ja, ich kann es mir lebhaft vorstellen. Unsere beiden sind da doch ein wenig vorsichtiger ;-)) aber nasse Füße sehen wir oft nach Regenschauern und draußen sein auf dem Fußboden in der Küche, dann geht es in die Diele, dort liegen Teppichfliesen und da setzen sie sich auch oft hin zum putzen. Maxel kommt meistens anmarschiert, mault und läßt sich trocken reiben. Auch die Pfoten.
    Liebe Grüße zu Euch mit Sonnenschein und Wattewölkchen aus dem Bergischen.
    PS. nicht vergessen: 20.15 ZDF Neo !!!!

  3. Da putzt aber der Moritz mit Hingabe seine dreckigen Pfoten. Die sehen ja wirklich total
    schmutzig aus. Und dann auch noch Lilis Karton dreckig machen!
    Wenn Lieschen auch noch so ein Schmutzfink ist, kannst du ja froh sein, dass du
    so einen pflegeleichtes Sofabezug hast!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

  4. Also wenn Moritz was dieben wollte, sollte er sich vorher die Pfötchen sauber machen – sonst verraten ihn die Dreckspatztapsen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

  5. Dosenöffnerlos :-)))), gern auch frisch im Bettchen!!!
    Wir lieben unsere Katzies!!!!!!!!!!!!!!! Gell?

  6. Oh je, Schmutzbär, da haste aber viel zu putzen *grins* Ich seh’ bei Regenwetter aber nicht besser aus. Bei mir ist’s dann aber auch so, dass Katz’ nicht mehr strahlend weiß, sondern grau is’…

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

  7. Ach ja, … so ist das Leben mit Katzen eben. Nach so vielen Jahren und so vielen Erfahrungen und Emotionen freue ich mich über jede Spur. Heute Morgen lag Morit auf dem Sofa … wo er her kam, kein Problem, das nachzuvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.