Rossos neuer Lieblingsplatz

Und schon wieder hat mein Rotling einen neuen Lieblingsplatz: das rote Herz, das ich vor kurzem zum Wasseraufsaugen benutzt habe. Die golfballgroßen Hagelkörner, die am Pfingsmontag hier im Ort alles zerschlagen haben, auch die Pflanzen auf meiner kleinen Terrasse und Balkon, haben nicht nur Grünzeug vernichtet, sondern auch große Löcher ins Dach geschlagen.

Und so hat es ins Dach hineingeregnet, das Wasser hat sich einen Abfluss gesucht und ihn in meinem Dachfensterrahmen im Kleiderzimmer gefunden. Dort lief das Wasser wie aus dem Wasserhahn ins Zimmer. Gott sei Dank habe ich das schnell mitgekriegt und alles, was unter dem Fenster stand, weggeräumt und den pitschnassen Teppichboden mit Badetüchern und eben dem dicken roten Herz aufgesaugt.

Das Herz habe ich dann zum Trocknen auf den Terrassentisch gelegt (erfreulicherweise scheint seit drei Tagen die Sonne), und seit es nahezu trocken ist, hält der Rotbär sein Nickerchen darauf.

2 Kommentare

  1. Auf dem großen roten Herz hat der süße Racker doch richtig viel Platz,
    um sich auszubreiten. Und bequem scheint es ja auch zu sein!
    Es ist immer wieder lustig zu sehen, wie sich die Katzen immer neue
    Plätze suchen, um es sich darauf gemütlich zu machen.
    Da hat das Unwetter in eurem Ort ja großen Schaden angerichtet.
    Ich habe im Fernsehen die großen Hagelkörner gesehen. Das kann man
    sich gar nicht vorstellen, wenn man es nicht selber sieht. Nun sind deine
    Pflanzen und das Dach kaputt, das ist wirklich schlimm.
    Ein Glück, dass du weiteren Schaden in deinem Haus verhindern konntest.
    Trotz Gewitter und viel Regen blieben wir bisher von solchem Unglück
    verschont. Wir wollen nicht hoffen, dass es auch bei uns schlimmer wird.
    Ein angenehmes und geruhsames Wochenende wünsche ich dir
    und deinem Liebling.

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. Meine Birke, die ich vor drei Monaten gekauft und gepflanzt habe, ist völlig hinüber. Bin gespannt, ob sie überhaupt überlebt. Sie hat große Wunden in der Rinde …
    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.