Rosso im Psychostress

Auf dem Foto oben war die Welt noch in Ordnung …

Was Rosso zur Zeit durchmacht, versteht nur, wer den kleinen Angsthasen kennt. Mir gegenüber ist er ja frech wie Oskar, wir schmusen, wir spielen Verstecken und Fangen, wir kuscheln inniglich morgens im Bett, und wenn ich nach Besorgungen nach Hause komme, begrüßt er mich immer mit seinem typischen Gruß: zwei kleine Miauer … ein kurzer und ein längerer.

Doch vor fremden Menschen und vor fremden Geräuschen hat der Rotbär schreckliche Angst. Und seit drei Wochen hört er jeden Wochentag von morgens acht bis nachmittags um fünf fremde Geräusche. Und zwar sehr laute fremde Geräusche. Der Grund: unser Dach wird saniert. Von Grund auf.

Der Krach beginnt
Das Desaster begann am 1. Juli. Am Nachmittag fuhr ein Lastwagen in den Hof, und damit begann der Krach: Rund ums Haus wurde ein Gerüst montiert. Das war bereits mit sehr viel Lärm verbunden. Schon bei den ersten Geräuschen raste Rosso in mein Arbeitszimmer und versteckte sich im Regal.

Drei Stunden später schaute ich mal wieder ins Regal, um ihm gut zuzureden, doch er war verschwunden. Ich suchte ihn und entdeckte ihn in der Badewanne. Dort hockte er – mit eingezogenem Kopf und zitterte. Damit er es wenigstens etwas warm hatte, breitete ich ein Badetuch für ihn aus. Er legte sich darauf und verbrachte den Nachmittag dann in der Badwanne, wo er auch heute noch an jedem Wochentag liegt. Die Badewanne ist momentan sein Refugium.

Als die Handwerker dann am späten Nachmittag weg waren, hob ich den kleinen Kerl aus der Wanne und trug ihn nach draußen, auf die Terrasse. Zu seinem großen Erstaunen sah es dort völlig anders aus als sonst …

Fortsetzung folgt

10 Kommentare

  1. Christiane

    Liebe REnate, das können wir sehr gut nachvollziehen. Bei uns ist ja Lady die eigentliche Bangbüx und bei uns wird das Haus komplett von außen gestrichen und kaputte Holzteile am Obergeschoß ersetzt. Eigentlich sollte das Gerüst heute aufgestellt werden, aber da es den ganzen Vormittag sehr geregnet hat, wird es wohl erst morgen etwas werden. Wir sind beide sehr gespannt, wie sich unsere Maus dann verhält. Fremden gegenüber hat sie die Scheu begrenzt abgelegt, sie werden teilweise sogar begrüßt, nachdem sie früher sofort im Schlafzimmer unter den Betten verschwand. Aber das Gerüstaufstellen ist schon eine andere Sache. Auch ich werde berichten, was sich bei uns in der nächsten Zeit ereignet. Liebe Grüße und einen dicken Schmuser für Rosso von Christiane und dem Rest.

  2. Nachdem er sich am Wochenende erholen konnte, und draußen auf dem Terrassentisch lag, sitzt er jetzt schon wieder in der Badewanne …
    Mein Gott, bin ich froh, wenn dieser ganze Krach und Dreck endlich vorbei ist. Sägespäne, Metallspäne … von morgens bis abends.
    Und am vergangenen Donnerstag haben sie innen der Wohnung den Fensterausschnitt vergrößert – Rigipsplatten gesägt. Ohne Staubsauger!!!
    Und nur 1/3 des Schlafzimmers abgedeckt. Da sah es aus … ich war absolut schockiert über dieses unprossionelle Vorgehen und musste stundenlang saubermachen. Mann war ich sauer!

    • Christiane

      was sind denn das für Handwerker ??? Ich würde mich heftigst beschweren bei dem der dafür verantwortlich ist. So arbeitet man doch nicht. Dauert die ganze Geschichte noch lange ??
      LG
      Christiane

  3. Ich habe mich beschwert. Der Hausverwalter hat sich entschuldigt und den Anruf des Chefs der Dachdeckerfirma angekündigt.
    Dieser Anruf kam jedoch nicht!
    Am Wochenende habe ich mithilfe meiner Zugehfrau das Desaster in stundenlanger Arbeit beseitigt.
    Der Dachdeckerfirma habe ich heute eine Rechnung dafür geschickt. Meinen eigenen Aufwand habe ich nicht berechnet.
    In 2 Wochen ist alles vorbei. Ich freue mich schon sehr darauf. Bei diesem Sommerwetter den ganzen Tag mit geschlossenen Fenstern und Türen in der Bude hocken, weil es draußen Holz- und Metallspäne regnet, ist nicht lustig. Vom Lärm ganz abgesehen.
    Rosso sitzt gerade wieder auf meinem Schreibtisch. Habe ihn vorhin aus der Badewanne gehoben und ihm erklärt, dass die Handwerker weg sind.
    Bis morgen früh ist also wieder Ruhe.
    Was für ein Stress! Allmählich haut der auch mir aufs Gemüt. Privatsphäre völlig eingeschränkt, weil ständig jemand auf meiner Terrasse und Balkon rumrennt und in meine Wohnung schauen kann. Den ganzen Tag Gehämmer, Gesäge und sonstiger Lärm.
    Die Situation ist wirklich schrecklich. Nicht nur für Rosso.

  4. Ach du meine Güte, da macht ihr aber was mit, du und Rosso. Auf dem Gerüst klettert er vermutlich nicht rum, oder? Ich dachte erst, du hättest deine Terrasse vernetzt, aber das Netz hängt am Gerüst, wenn ich das richtig sehe. Haltet durch, ihr Lieben!!!

  5. Ach herrje, das hört sich gar nicht gut an. Ich kann mir vorstellen, wie
    schlecht es dem süßen Rosso bei all dem Lärm und Dreck geht.
    Dir geht es ja auch nicht viel anders, so eine Baumaßnahme ist schon
    eine Belastung für Mensch und Tier.
    Ja unsere kleine Lieblinge suchen sich bei Stress immer einen Rückzugsort
    und für Rosso ist es eben die Badewanne.
    Mit den Handwerkern kann man was erleben, darüber kann wohl jeder
    “ein Lied singen”. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Leute
    bei sich zu Hause so arbeiten würden!!!
    Ich hoffe, dass ihr alles gut übersteht und dann endlich wieder Ruhe und
    Normalität bei euch einziehen.

    Liebe Grüße von
    Elke und ihrer Lea

    • Allmählich ist Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Gestern wurden die Spenglerarbeiten auf meiner Terrasse fertiggestellt, und ich kann meine Pflanzen wieder aufstellen.
      Meine Dachseite wurde gestern auch gedeckt und Rosso ist gestern Abend auch zum ersten Mal auf den neuen Ziegeln rumgelaufen …
      Jetzt liegt er wieder in der Badewanne. Bis 17.00 Uhr …

  6. lakritzeundco

    Ach der arme kleine Angstkater. Aber wenn es ihm in der Badewanne sicherer vorkommt, umso besser. Bei uns ist der große, dicke Tobias der Angsthase. Wenn Besuch kommt, liegt er die ganze Zeit oben auf dem Schrank im Katzenzimmer versteckt in seinem Korb. Keiner merkt, dass dort jemand ist. Und erst wenn die Luft rein ist, kommt er wieder raus aus seinem Versteck. Dabei hat ihm nie jemand Angst eingejagt. Wer weiss, was in den Köpfen so vor sich geht.

    • Bei Rosso ist es das gleiche. Er hat keine schlechten Erfahrungen gemacht. Aber sein Zwillingsbruder, der in einer anderen Familie lebt, ist auch ein Angsthase.
      Aber in 10 Tagen ist der Spuk vorbei, und Rosso hat wieder eine Ruhe. Und ich auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.