Privilegierter Leisetreter

Es gibt Menschen, die haben mehrere Toiletten. Solche Menschen gehören zu den Privilegierten. Aber es gibt auch privilegierte Katzen. Zu denen gehört Rosso, denn ihm stehen vier Toiletten zur Verfügung. Eine in der Wohnung (im Badezimmer, wie es sich gehört) und drei im Freien. Die letzteren benutzt er besonders gern. Was ich verstehe, an der frischen Luft lassen sich Hygiene-Aktivitäten besonders komfortabel verrichten und in Blumentopferde buddelt sich deutlich besser als in Katzenstreu …

4 Kommentare

  1. Ich glaube auch, dass Rossolini die “Toiletten” im Freien besser gefallen.
    Er hat ja dort die freie Auswahl und Natur ist Natur!!!
    Leider scheint er sich im Topf so zu verausgaben, dass er sich dabei
    ordentlich schmutzig macht. Das Foto mit der Erde im Gesicht von Rossolini
    sieht sehr originell aus. Ich finde, Rossolini hat so einen verträumten Gesichtsausdruck!
    Ein toller Schnappschuss!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.