Post von Minnie

Liebe Renate, ich muss mich mal ausweinen bei verständnisvolleren Katzenbesitzerinnen, als es die meine offensichtlich ist. Den Verdacht hatte ich ja schon lange, aber jetzt, ja jetzt habe ich den Beweis: Meine Dosenöffner verstecken meine Spielzeuge! Ja! Unglaublich, oder? Ich denke mir schon die ganze Zeit, hm, da waren doch so viele Tischtennisbälle, wo sind die denn alle? Einfach weg, wie vom Erdboden verschluckt. Genau wie der Flummiball, die Plüschente und zu allem Übel seit ein paar Tagen auch meine geliebte Plüschmaus. Ich sags Euch, ohne die liebe Christiane hätte ich seit Monaten, was sage ich, Jahren sowas von auf dem Trockenen gesessen. Zum Glück schickt sie mir immer wieder ein Care Paket mit neuen tollen Spielsachen, aber … die sind auch immer in kürzester Zeit weg. Interessiert das meine Dosenöffner? Nicht die Bohne! Ungerührt schauen sie mir dabei zu, wie ich das Wohnzimmer absuche, Zentimeter für Zentimeter, und lachen sich vermutlich kaputt. Ich bin wirklich die ärmste aller Miezekatzen, das sagt mein Frauli auch immer, aber wirklich.
Ja, und am Samstag hatte ich endlich den Beweis. Da wurde nämlich die Couch aus dem Wohnzimmer getan. Mein Herrli schiebt das Ding auf Seite und was sehen meine entzündeten Augen? Spielzeug en masse! Ich wusste es: Die haben die ganze Zeit meine Bälle und überhaupt alles, was mir lieb und teuer war unter die Couch geschoben! Ist das zu fassen?!

Spielzeug
Foto: Doris Eudenbach

Boah, wenn das Wetter nicht so schlecht wäre, würde ich ja glatt drei Tage am Stück weg bleiben zur Strafe, aber ich hab keinen Bock auf Kälte und Nässe. Dafür stehe ich jede Stunde auf der Matte und will raus, komme dann aber schnell wieder rein. Oder ich drehe mich einfach an der Haustür wieder um und gehe wieder die Treppe rauf. Hehe, Strafe muss sein …

Danke fürs Zuhören, Ihr Lieben, und ganz schnurrige Grüße,

Euer Minnie

11 Kommentare

  1. Miauu! Solche bösen Dosenöffner habe ich auch!!! Vor allem meine Schmusekissen sind immer weg oder werden absichtlich in unseren Wassernapf gelegt. Ein Unding! Wie kann man diese komischen zweibeinigen Tiere besser erziehen? Minnie, kannst du mir helfen?
    Die Anderen hier bei mir sind alle zu faul.

  2. christiane

    wir haben die Post auch bekommen und ich habe auch schon eine Antwort für Minnie in Arbeit mit ein paar Tips, damit ihm die Dosies nicht immer alles verstecken.

  3. Ja, diese bösen Dosenöffner. Gemeine Zeitgenossen, die Katzen vergiften und ihnen das Spielzeug klauen. Üble Burschen, diese Dosenöffner … 😉

  4. Miauuuuu Minnie

    Dann ist das also nicht nur bei uns so. Hier werden sogar lebende Mäuse unter dem Sofa versteckt. Gut sind die so schlau dass die ausbüxen und wieder hervor kommen. Das gab schon ein paar Mal ein leckeres Betthupferl für mich, die kommen immer in der Nacht hervor wenn unsere Dosi schlafen.

    schnurrige Grüsse, Mira

    • In meiner Küche hat mal wochenlang eine dem Killer entflohene Maus gelebt. Ich hab sie erkannt an den Kötteln, die sie hinterließ. Dann hab ich eines Nachts die Tür der Spüle und die Terrassentür sperrangelweit aufgesperrt – mit der Hoffnung, das Mäuschen möge den Weg nach draußen finden. Ich glaube, sie hat’s geschafft. Oder sie ist verendet, aber das hätte ich vermutlich gerochen …

  5. Liebe Minnie,

    das waren nicht deine Dosis, denn das würden sie nie wagen. Sie haben ja sogar bei der Suche geholfen und die bequeme Couch weg getragen. Wir hier vermuten, dass hier eines der anderen Spielzeuge gerade die angesagten Bälle, Mäuschen und Co versteckt, damit es endlich die Beachtung findet die es sich wünscht.
    Achte mal darauf, ob immer ein bestimmtes Spielzeug/Kuscheltierchen in Sicht bleibt, während andere verschwinden.

    Berichte bitte, ob unsere Vermutung stimmt.

    Kinnkrauler
    Marlene

  6. Ihr Lieben,
    ich hatte ja keine Ahnung, dass ich im Internet stehe – mein Frauli sagt mir ja nix. Momentan nervt sie mich sowieso, weil sie mich dauernd auf Diät setzen will. “Mopsmieze” nennt sie mich – die hat Nerven, oder? Hihi, dafür habe ich sie heute morgen um 4 Uhr genötigt, mich zur Haustür rauszulassen. Hat sie jetzt davon. 😉 Nee, ich bin ja eigentlich echt ein ganz Netter, wirklich.
    Wollte nur Bescheid geben, dass die ersten Spielzeuge schon wieder weg sind, jawoll. Marlene, ich habe aufgepasst, aber mir scheint, das sind echt meine Dosenöffner und nicht irgendein bestimmtes Spielzeug, das die anderen Sachen zum Verschwinden bringt. Die machen das gaaanz geschickt, indem sie mir einen Ball vor die Nase schießen, den ich dann quasi unter die Couch schubsen MUSS, weil es gar nicht anders geht. Dann tun sie manchmal so, als ob sie mit einem Stöckchen nach dem Spielzeug angeln, aber sie tun eben nur so. Könnten ja auch die Couch wieder raustragen, aber nee, dafür sind sie zu bequem.
    Wisst Ihr was? Ich glaub, ich muss doch diäten, damit ich endlich wieder unter die Couch passe und mein Zeug selber rausholen kann. So wie damals, mit 10 Wochen oder so. Ob ich das noch mal schaffe, Katzenkonfektion XXS?? Och nee … hoffentlich schickt Christiane mir bald wieder ein Care Paket! 😉

    Liebe Grüße und entschuldigt mein langes Schweigen.
    Miau

    • Christiane

      Armer Minnie, gerne helfe ich Dir und Lady u. Maxel auch. Wir schaun mal was wir für Dich tun können in Bezug auf CARE.
      Liebe Feierabendgrüße von uns vieren.

  7. Boah, dieser Kater … jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden hier. Liebe Christiane, das musst Du mir jetzt glauben, aber Minnie jammert wirklich auf hohem Niveau. Ehrlich! Man kann im Wohnzimmer kaum noch treten vor lauter Spielzeug. Du müsstest unsere Wohnung sehen – überall stehen leere Kartons rum, die man nicht entsorgen darf – neeein, wo kommen wir denn da hin?! -, weil Monsieur beliebt, damit zu spielen oder sich einfach nur reinzulegen und ein Nickerchen zu halten. Meistens liegen auch noch Bälle, Plüschtiere, Papierschnipsel drin. Und wenn Monsieur dann genug hat vom Karton, fängt er an, ihn zu zerfetzen und macht eine Riesenschw…, äh, viel Durcheinander. So schaut’s nämlich aus. Gerade macht er wieder Protestschlafen auf der Fensterbank, und das beim schönsten Sonnenschein. Andere Katzen sind draußen auf Entdeckertour. Er will dann wieder raus, wenn es regnet. Das macht er garantiert extra. Damit er mich dann wieder anmaulen kann von wegen “Bitte wieso lässt Du es regnen, wenn ich rausgehen will?”. Ich gründe bald eine Selbsthilfegruppe für geschädigte Katzenbesitzer. ;-)))

    Liebe Grüße,
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.