Ohne Worte – dafür mit Tränen

Hund

Bitte mitmachen! Aufs Bild klicken …

Bitte an die anderen Blogger: bitte verlinkt den Aufruf auf Eure Seiten. Das Elend der Hunde ist unermesslich. Und die Gefühlsrohheit der zuständigen Menschen ebenfalls. Je älter ich werde, desto weniger mag ich Menschen …

9 Kommentare

  1. Schrecklich!!! Aber leider gibt es genau solche Bilder aus Spanien, egal ob Festland oder eine der Inseln, Portugal, Griechenland, Rumänien, Ungarn ……

    Zusätzlich zum Protest kann sich jeder am Besten ein Tierheim vor Ort aussuchen und tatkräfig und finanziell helfen.

  2. Es ist so grausam mit anzusehen, wie es den Tieren da unten geht. Zum Glück gibt es immer mehr Menschen, denen die Tiere nicht egal sind und sich um sie kümmern, aber das Leid ist einfach zu groß und ohne Umdenken der dortigen Bewohner wird das niemals gut werden.
    Traurige Schnurrer
    Engel und Teufel

  3. Christiane

    sowas ist doch unwürdig, hoffentlich durfte der arme Hund schnell ins Regenbogenland gehen.
    Man versteht die Menschen nicht und möchte so gerne an vielen Stellen helfen, aber es gibt einfach zu viele.
    Ich versuche in Spanien bei “estepona-katzen” zu helfen, wo unser Maxel herstammt. Cleo ist so bemüht, aber immer wieder sieht man total traurige Bilder, die mir das Herz zerreissen.
    Das macht einen total traurig und auch superwütend.

  4. Ja, solche Bilder machen mich traurig und wütend zugleich. Menschen (nicht alle) sind wirklich Bestien. Wo ist denn das Mitgefühl. Tiere haben auch Gefühle und eine Seele …

  5. Unterschrieben.
    Bei change.org haben sie öfters solche Petitionen. Dafür unterschreibe ich gerne! Ich frage mich ja immer, weshalb der Mensch der Meinung ist, dass er mehr Wert sei, wie alle anderen Lebewesen… ich kann das einfach nicht verstehen…

    • So geht es mir auch, liebe Nina. Und je älter ich werde, desto mehr liebe ich die Tiere. Weil sie aufrichtig sind. Und dass sie eine Seele haben, erlebe ich jeden Tag …

    • Ich hasse solche Typen auch. Als Menschen bezeichne ich sie nicht, diese widerlichen Kreaturen! Sie gehören wirklich hinter Gitter. Am besten man entledigt sich ihrer genauso, wie sie unschuldige und hilfsbedürftige Wesen einfach töten. Ich könnte kotzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.