Noch ein Patient

Zufällig habe ich vorhin entdeckt, dass mein Schwarzbär wieder eine verletzte Pfote hat. Gott sei Dank hat er sich nicht wieder die Kralle rausgerissen, aber in der Zehe ist ein Schnitt und sie ist geschwollen.

Da Moritz ein Seifenbad ja erfreulicherweise problemlos über sich ergehen lässt, habe ich Seifenlauge angerichtet und seine Pfote ungefähr 10 Minuten reingetunkt. Dann habe ich Calendulatinktur drauf geträufelt und die Zehe noch mit Wundspray besprüht. Arnica C 200-Tropfen habe ich ihn auch noch verabreicht, sowie fünf Kügelchen Phosphor C 30, beides ist gut gegen Entzündungen.

Nun überlege ich, ob ich den Rabauken raus lassen soll, denn die Verletzung ist direkt auf dem Ballen der Zehe, er läuft also direkt darauf. Ich glaube, ich lasse ihn noch zwei, drei Stündchen in der Wohnung, versorge dann nochmal die Zehe und lasse ihn dann vielleicht am Nachmittag wieder raus. Momentan sitzt er auf dem Schreibtisch und jammert. “Ich will raus”, heißt das …

Und jetzt hockt er in Lilis Lieblingskarton und putzt sich ausgiebig …

karton

7 Kommentare

  1. Oh je, der Moritz!
    Ich würde auch sagen, dass er noch eine kleine Weile drinnen bleiben sollte. Dann kann er ja wieder “on Tour” gehen. Muss der Kerl (oder Rabauke, wie Du so schön sagst) halt durch.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    • Er hat gerade wieder ein Seifen-Pfotenbad genommen (verpasst bekommen). Hab die Verletzung noch etwas gesäubert (Dreck entfernt) und wieder Calendula und Wundspray drauf.

      Jetzt hockt er oben unterm Bett.

      Liebe Grüße
      Renate

  2. Auch das noch, liebe Renate. Du kommst ja überhaupt nicht zur Ruhe!
    Ich würde Moritz nach Möglichkeiten vielleicht auch erst mal drinnen lassen
    (wenn er kein zu großes Theater macht).
    Hoffentlich heilt seine Wunde bald, aber du bist ja die perfekte Krankenschwester!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

    • Er liegt immer noch unterm Bett, liebe Elke. Wenn er runter kommt, werde ich mir die Zehe anschauen und dann entscheiden, ob er raus darf.
      Vorhin sah die Verletzung aber schon ganz gut aus …

      Liebe Grüße
      Renate

  3. Mit wem hat der Schwarzbär denn schon wieder gekämpft? Wir finden es ja immer wieder gut, dass er sich das Pfötchen baden lässt! Wir wäre da sofort weg.
    Wir drücken die Daumen, dass er bald wieder raus kann.
    Schnurrer Engel und Teufel

  4. Wasserfrau

    Neben Lilli will auch Moritz nicht vergessen werden, du hast ein großes Herz liebe Renate, die Samtpfoten danken es dir. Gute Besserung wünsche ich dem Moritz, dass er so schnell wie möglich wieder hinaus kann.
    Liebe Grüsse in den Tag
    Elfe

    • Er strawanzt bereits wieder, liebe Elfe, ich habe ihn gestern Abend noch raus gelassen. Die Verletzung war trocken und erfahrungsgemäß heilen solche kleinen Wunden sehr schnell. Bislang ist er noch nicht wieder heimgekommen, und ich hoffe, dass alles okay ist.
      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.