8 Kommentare

  1. Christiane

    ach, ist das schön, war mein erster Gedanke bei diesem Foto. Es ist so ein herrliches Bild, wie die zwei Racker dicht aneinander schlummern. Ganz liebe Grüße zu Dir von uns Vieren.

  2. Die beiden liegen jetzt öfter ganz nah beieinander … Auch in meinem Bett. Der rote Raufbold rauft zwar noch gern, aber allmählich ist er nicht mehr so wild. Auch Lieschen hat nun mehr Ruhe vor ihm …

    • Moritz, Lieschen und auch ich … freuen uns sehr. Es liegt wohl an den kalten Monaten. Rosso geht ja immer noch nicht raus, und Moritz und Lieschen kommen jetzt sehr viel nach Hause. Ihre Besuche sind deshalb keine freudigen Überraschungen mehr für den roten Racker, sondern allmählich selbstverständlich. Also überfällt er die beiden auch nicht mehr so oft.
      Und heute habe ich das erste Mal erlebt, dass Lieschen nicht wegrennt vor ihm, sondern den “Kampf” aufnimmt. “Gut so!”, habe ich zu Lieschen gesagt. Denn Rosso fand es bislang immer prima, dass sie weggerannt ist. Denn dann heißt es: hinterher jagen!

  3. Was für ein schönes und sehr erfreuliches Bild von den beiden Katerjungs!!!
    Ich freue mich für dich und deine Lieblinge, dass es jetzt so viel entspannter bei euch
    zugeht. Ganz prima finde ich es auch, dass Lieschen sich nicht mehr alles von dem
    kleinen roten Racker gefallen lässt. Es kann also nur noch besser werden!!!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und deinen Fellnasen.

    Liebe Grüße von
    Elke

  4. Hey was ist denn hier los? Die große Liebe ausgebrochen? Oder beide nur zu k.o. vomkämpfen? 😀 Toller Anblick. An so was war in der Anfangszeit ja nie zu denken 🙂 Toll weiter so, Jungs, das macht die Mama glücklich 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.