Little red brother is still watching me

rote Katze im Licht

Neulich saß ich auf dem Sofa und Rosso auf der Treppe.

Die Temperaturen lagen bei weit über 30 Grad, und die Rollläden waren runtergelassen. Dabei hockgte Rosso mitten in einem wunderbaren Licht/Schattenspiel und beobachtete mich – mal wieder.

2 Kommentare

  1. Das ist ja ein wunderschönes stimmungsvolles Bild mit dem roten
    Racker. Er muss eben immer wissen, was du machst und dich stets im
    Auge behalten.

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. Renate Blaes

    Zur Zeit geht er öfter auf Abstand und beobachtet mich gar nicht. Liegt stundenlang unterm Bett. Und nicht obendrauf, wie gewohnt.
    Aber trotzdem kuscheln wir nach wie vor viel. Und am liebsten liegt er immer noch tagsüber zwischen der Computertastatur und mir …
    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.