Katzentabletten

tabletten

Nehmen Sie auch Medikamente? Haben Sie einen zu hohen Blutdruck? Neigen Sie zu Depressionen? Finden Sie oft keinen Schlaf? Leiden Sie unter den Nebenwirkungen, die der Bewegungsmangel mit sich bringt?

Fragen über Fragen. Ihr Arzt muss Ihnen viele Medikamente verschreiben. Das wird teuer und zwiespältig. Zwiespältig deshalb, weil die verschiedenen Tabletten durchaus unerwünschte Interaktionen bewirken können. Zudem ist die ärztlich verschriebene Chemie oft sogar lusttötend, weil sie sich im dümmsten Fall nicht einmal mit einem Glas Wein verträgt. Was macht man da? Man studiert den Beipackzettel und sucht nach alternativen Möglichkeiten.

Ich kenne ein natürliches Medikament, das alle Ihre Probleme lösen kann und fast nebenwirkungsfrei ist. Nur in Ausnahmefällen werden allergische Reaktionen ausgelöst. Es lohnt sich aber, wenn Sie diese allenfalls auf sich nehmen, weil Sie dafür ausgeglichen und fröhlich werden, sich wieder lustvoll bewegen, und abends, wenn sie das Wundermedikament im Bett zu sich nehmen, in erholsamen, wahrhaft traumhaften Schlaf fallen.

Natürlich möchten Sie jetzt wissen, wo um Himmelswillen Sie dieses Wundermedikament bekommen. Ganz abraten muss ich Ihnen vom Gang in die Apotheke. Dort werden Sie nämlich nicht fündig. Da ist der Tipp mit dem Tierheim schon wesentlich besser. Dort finden Sie die feline Wundermedizin in jeder beliebigen Form. Wenn Sie ein liebenswerter Mensch sind, bekommen Sie vielleicht sogar eine kostenlose Heimlieferung, denn die Medizin, von der hier die Rede ist, kommt nicht selten freiwillig und unaufgefordert zu Ihnen.

Ja, jetzt haben Sie mich durchschaut: Gemeint ist die Katze, die für Seele und Geist die beste Therapeutin ist. Katzenbesitzer werden mir ganz sicher nicht widersprechen.

Eines muss ich sicherheitshalber aber doch noch anmerken: Damit die Arbeit Ihres Arztes trotz meiner Erkenntnisse nicht für die Katze ist, sollten Sie Ihre Compliance bewahren und katzensubsidiär die Ihnen verordneten Medikamente ebenfalls einnehmen. Das sind sie nämlich Ihrer Katze schuldig. Die will auf jeden Fall, dass Sie ganz lange gesund und mit ihr glücklich bleiben.

Peter-Jürg Saluz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.