Katzennest

lili

Der Himmel über dem Ammersee ist grau. Es regnet zwar nicht, aber es ist kühl draußen. Das freut mich! Denn in so einem Fall liegt Lili nicht auf dem Terrassenstuhl, sondern auf meinem Schreibtisch. Ich habe ihr vorhin eine ordentlich zusammengelegte Decke (mit Katzenmotiv) auf den Tisch gelegt. Lili nahm die Decke zur Kenntnis, hat sich aber nicht drauf gelegt. Da hab ich die Decke genommen, die ich gern über meine Beine lege, denn bei solchen Temperaturen wie heute, empfinde ich das als sehr angenehm, weil’s von der Terrassentür her schnell zu kühl wird für meine Beine. Also, ich nahm meine Decke und legte sie zusammengewurschtelt auf den Schreibtisch. Wenige Sekunden später lag Lili drauf. Und dort liegt sie jetzt vermutlich den ganzen Nachmittag. Mein geliebter Liebling mag es offensichtlich lieber zusammengewurschtelt als zusammengelegt.

Sie frisst nach wie vor mit gutem Appetit, hat heute morgen mit der Piratenmaus gespielt, trinkt ausreichend Wasser. Wüsste ich nicht, dass sie krank ist … ich käme aufgrund ihres Verhaltens nicht auf die Idee.

11 Kommentare

  1. Wie niedlich die kleine Maus aussieht, wie sie sich auf der Decke zusammengerollt hat!
    Ich freue mich für euch, dass Lili sich ganz unauffällig verhält, als ob sie gesund wäre.
    Möge es noch lange so bleiben!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

    • Jedes Mal, wenn mein Blick zu ihr rüber geht, freut sich mein Herz …
      Lieschen liegt auf dem Sofa.
      Moritz liegt auf dem Terrassenstuhl. Scheint ihm nicht zu kalt zu sein. Ich werde ihn mal ein bisschen zudecken.

  2. Christiane

    so ein schönes Foto, wie friedlich und entspannt sie auf Deinem Schreibtisch liegt. Weiterhin toi,toi,toi für Lili und liebe Grüße von uns Vieren.
    Lady hat heute morgen das erste Mal nicht schon um 4.30h geweckt und einfach bis nach 9.00h geschlummert und Maxel auch. Drück mal die Daumen das es so bleibt.

    • Christiane

      als Günter noch gearbeitet hat ist er gegen 5.00h aufgestanden und hat dann die Katzen gefüttert, das hat Lady immer noch nicht verstanden, das dies nicht mehr so ist. Aber heute war sie auch relativ spät, vielleicht pendelt es sich ein. Jetzt schlummert sie auf dem Balkon und Maxel auf den Betten.

  3. Doris Luser

    Liebe Renate, so kosten wir nun jeden Tag mit unseren Lieblingen richtig aus! Hätten wir nur jeden Tag so bewusst, so intensiv mit ihnen genossen …
    Gruß aus Wien,
    Doris

    • Seit 4 Jahren mache ich das sehr bewusst, liebe Doris. Einmal die Angst erleben, reicht, um sich für die Zukunft des Glücks gesunder und aktiver Katzen bewusst zu und dankbar zu sein.

      Liebe Grüße zurück!
      Renate

  4. Sie sieht aus wie immer, die Süße! Wir blenden die Wahrheit mal für einen Moment aus und verlieren uns in Sehnsucht jetzt das Pfötchen aufs Köpfchen aufzulegen!
    Schnurrer Engel und Teufel

  5. Hallo!

    So ist’s genau richtig! Nicht ordentlich zusammengelegt, sondern zerzaust *grins* So stellen wir Katzen uns Gemütlichkeit vor.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

Schreibe einen Kommentar zu Mikesch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.