meine geliebte Lili

Drei Jahre ist es her. Es war ein genauso heißer Tag wie heute, als ich Lili auf die Reise über den Regenbogen geschickt habe. Es war ein sehr langer Abschied, ein Jahr hat er gedauert. Und bis zuletzt habe ich gehofft, dass Lilis Herz von allein aufhört zu schlagen.

Ich habe sie seit Ende Mai 2014 mit Argusaugen beobachtet. Habe viele bange Tage und Nächte mit ihr verbracht. Habe in meinem Arbeitszimmer auf einer Luftmatratze und auf dem Sofa geschlafen, nur um sie nicht allein zu lassen. Denn in mein Bett kam sie in den letzten Wochen nicht mehr. Aufs Sofa und ins Arbeitszimmer hingegen schon …

Als ich dann am 4. Juni 2015 gemerkt habe, dass es ihr sichtbar schlecht geht, habe ich die Tierärztin angerufen. Ich war schon länger mit ihr in Kontakt, und wir waren uns einig, dass Lili so lange leben darf, wie es ihr noch einigermaßen gut geht.

Aber am 4. Juni ging es ihr plötzlich nicht mehr gut. Das habe ich gesehen und gespürt. Ich kannte jedes kleine Detail von Lili … unsere Seelen waren eng miteinander verbunden.

adieu lili

Einen Tag später habe ich Lili das letzte Mal in den Armen gehalten. Schnurrend ist sie in die andere Welt geschwebt.

Und jetzt laufen mir wieder die Tränen über die Wangen. Lili, mein geliebter Liebling, du warst eine einzigartige Katze. Ich vermisse dich. Und werde es immer tun.

Geliebte Lili

9 Gedanken zu „Geliebte Lili

  • 5. Juni 2018 um 22:04
    Permalink

    Deine Lili und du, ihr hattet eine ganz tolle Beziehung zueinander, das
    kann man nicht vergessen. Lili war eine wunderbare Katze. Ich kann deine Tränen
    gut verstehen und fühle mit dir.

    Liebe Grüße von
    Elke

    Antworten
  • 6. Juni 2018 um 00:11
    Permalink

    So geht es mir mit meinem Bärli und mit Tessi. Die zwei waren auch so verbunden mit mir. Ich verstehe dich sehr gut, liebe Renate.

    Antworten
  • 6. Juni 2018 um 10:35
    Permalink

    Wie schnell die Zeit vergeht, ich kann mich noch genau an die Wochen davor erinnern, wenn auch aus der Ferne habe ich diese Zeit intensiv miterlebt und mitgelitten und mich um Lili gesorgt. Jeden Tag, wo sie noch da war und dann… Auch hier sind Tränen geflossen und ich war traurig. Dann ist ganz unvermutet Rosso in Dein Leben geplumpst und hat Lili zwar nicht ersetzt, aber eine Lücke mit seiner ganz besonderen und ihm eigenen Art gefüllt, was wunderschön ist. Sei heute ganz herzlich umarmt und gedrückt und gib ein paar Schmuser an ihn und auch Lieschen und Moritz von mir weiter. Deine Christiane mit dem Rest.

    Antworten
  • 6. Juni 2018 um 10:55
    Permalink

    Danke für eure lieben Worte!
    Herzliche Grüße – Renate

    Antworten
  • 8. Juni 2018 um 15:18
    Permalink

    Trotz unseres Umzuges, habe ich den Tag nicht vergessen. Mein kleiner Liebling in der Ferne. Lili und Sally, die beiden sind nun beisammen. Ganz liebe Grüsse vom Charley & Simone und dem Josef.

    Antworten
  • 11. Juni 2018 um 17:44
    Permalink

    Ja, die Zeit vergeht und doch ist es nie ganz vorbei mit der Trauer. Ich kann Dich gut verstehen, Renate. Du hattest mir damals so ein schönes Bild geschickt, als Sepperl überfahren worden war, weißt Du noch? Neulich hat es mich mal ganz heftig gerissen, weil ich eine Katze gesehen habe, die mich total an ihn erinnert hat. Das war direkt unheimlich. Minnie und Sepperl sind grundunterschiedlich. Gut, dass Rosso in Dein Leben “geplumpst” ist, wie Christiane so schön gesagt hat. Der Racker ist kein Ersatz, aber ein würdiger Nachfolger und Freudebringer.
    Liebe Grüße,
    Doris

    Antworten
    • 11. Juni 2018 um 17:47
      Permalink

      Ja, liebe Doris, mein Rotpelzchen macht mit in der Tat große Freude. Er ist ein sehr vergnügtes und sehr verschmustes Kerlchen. Ich liebe ihn, und er wohl auch mich. Zumindest hängt er sehr an mir.

      Antworten
  • 15. Juni 2018 um 11:04
    Permalink

    Drei Jahre ist das nun schon her? Wie die Zeit vergeht! Mein Hund Sammy ist weit über zehn Jahre tot und ich vermisse ihn jeden Tag :-( Ich hoffe nur, dass Mikesch mir noch erhalten bleibt! Es ist immer schlimm, ein Tier gehen zu lassen!

    LG
    Malina!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls du damit nicht einverstanden bist, klicke bitte auf verweigern. – Ich stimme zu . Verweigern.
518