Futterneid!

Auch wenn in Rossos eigenem Napf das gleiche Futter drin ist – das Futter in Moritz’ Napf schmeckt einfach besser und zwar grundsätzlich!

Dem souveränen Moritz ist das wurscht, dann stillt er seinen Hunger halt im dem anderen Napf …

10 Kommentare

  1. Christiane

    das macht Maxel immer mit Lady und sie läßt es sich auch gefallen und nimmt den von Maxel. Aber schön wie Deine beiden vor den Futterschälchen sitzen. Sie haben sich doch ziemlich arrangiert, oder??

    • Renate

      Sie haben sich längst arrangiert, wenn nur Rosso Moritz (und Lieschen) immer wieder ziemlich auf die Nerven ginge, indem er auf sie drauf springt und in den Nacken beißt. Jeden Morgen das gleiche Theater, einen Wecker brauche ich nicht mehr …

  2. Schon ein sehr seltsames Phänomen, aber irgendwie auch süß. Ich habe zum Glück nur eine Katze, frage mich aber wieso der Kater immer dann, wenn wir am Tisch essen bei uns sitzt und ihn sein eigenes Futter in keinster Weise mehr interessiert. Wenn ich ihm dann was in den Napf lege bleibt er dennoch bei uns. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und denken Katzen einfach das menschliche Essen schmeckt besser oder wieso machen sie das?

    • Renate

      Ich denke, es ist “Geselligkeit”. Gemeinsam futtern ist einfach schöner – in Bezug auf euren Esstisch meine ich.
      Und was den Futterneid betrifft, so denke ich, dass Rosso meint, das Futter in Moritz’ Napf sei besser … vielleicht will er es ihm aber auch einfach nur wegfressen. Was natürlich nicht funktioniert, weil Moritz dann sich über Rossos Napf hermacht.

  3. caterina

    Es ist immer das Futter im anderen Napf interessanter. So ist das bei Katzen. Und unsere beiden sitzen auch immer bei uns, wenn wir essen. Sie betteln nicht, sie rollen sich brav auf dem Teppich zusammen und sind einfach nur da. Ich würde sagen, das ist Geselligkeit.

  4. Ich glaube auch, dass Rosso annimmt, in Moritz’Napf ist besseres Futter
    drin. Ist ja gut, dass Moritz dann eben an Rossos Napf geht!!!
    Es muss Rosso wohl Riesenspaß machen, die Großen zu necken.
    Vielleicht will er ihnen zeigen, wie groß er schon ist!!! Oder er stänkert
    zu gerne mit den Beiden herum!

    Liebe Grüße von
    Elke

  5. Ich kenne das auch, meine kleinen Tiger gönnen sich auch nichts gegenseitig. 😉

    Viele Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.