Da kommt doch der schwarze Kollege und nimmt Rossos Arbeitsplatz in Beschlag. Ganz schön dreist. Doch was ein engagierter Arbeiter ist, so lässt er sich den Schneid nicht abkaufen und arbeitet unverdrossen weiter.

Doch irgendwann ist es dem Besetzer dann zu blöde, und der Kartoneigentümer feixt …

Kater Rosso

Dreiste Inbesitznahme des Arbeitsplatzes

6 Gedanken zu „Dreiste Inbesitznahme des Arbeitsplatzes

  • 24. April 2018 um 01:45
    Permalink

    Ist doch gut, dass Rosso seinen Kollegen verjagt hat. War doch schließlich ein “Schwarzarbeiter”!
    Kicher……
    Liebe Grüße
    Kritzi und Amira, Luna, Tobias und Ingrid

    Antworten
    • 24. April 2018 um 07:36
      Permalink

      Der ist gut … Schwarzarbeiter … passt! Und dazu noch ein fauler …

      Antworten
  • 24. April 2018 um 14:49
    Permalink

    aber der Aufkleber auf dem Karton ist auch nicht ohne !!! ” Dirt Devil” , wer da wohl gemeint ist. ;-))

    Antworten
  • 25. April 2018 um 09:21
    Permalink

    Der kleine rote Racker ist aber auch unermüdlich!!! Sogar wenn er “Besuch” hat, muss er
    arbeiten. Da hatte der Besetzer dann wohl die Nase voll und ist getürmt.
    Das letzte Foto ist ja super. Es sieht so aus, als ob der süße Rosso sich so richtig freut!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

    Antworten
  • 25. April 2018 um 11:32
    Permalink

    Wie viel Zeit ist vergangen seit dem letzten “Arbeitsbild” und Rossos Besitz? Der Schwarze scheint sich nicht viel um Rossos Arbeitswut zu kümmern…

    Antworten
    • 25. April 2018 um 11:33
      Permalink

      Moritz hat nun einen neuen Schlafplatz gefunden: einen zweiten Karton, der direkt neben Rossos “Arbeitsplatz” steht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls du damit nicht einverstanden bist, klicke bitte auf verweigern. – Ich stimme zu . Verweigern.
572