Der schwarze Okkupator

Mein Stubenarrestler liegt mal hier, auf dem Kissen, das ich ihm extra ins Arbeitszimmer gelegt habe …

Kissen

mal auf meinem Bett, mal unter meinem Bett und heute hat er in seiner Verzweiflung Lilis Hochbett in Beschlag genommen.

karton

Lili hat das mit Empörung zur Kenntnis genommen. Einziger Trost war ein neuer Karton, den der Postbote vorhin gebracht hat.

Lili

Dass sie diese Frechheit nicht akzeptieren kann, ist klar.

beide

Sie hat ihr Hochbett zurückerobert und der schwarzpelzige Okkupator liegt in seiner Betthöhle und schläft.

Lili-karton

Draußen regnet es in Strömen. Prima, denn die Terrassentür mach ich bei so nem Wetter nicht auf, und Moritz will auch gar nicht raus – und so herrscht Ruhe, nicht nur im Karton.

11 Kommentare

  1. Herrlich! Wie wäre es mal mit einem Buch über Kartons! Du könntest fast schon einen Bildband mit Sprechblasen machen …

  2. Wasserfrau

    (Lach) ich habe mich gerade köstlich amüsiert über deine Bildgeschichte mit den zwei Akteuren, ein Stubenarrestler und Okkupant und eine mutige Lili, die ihren hochgeschätzten Karton zurückerobert.
    Liebe Grüsse und schönen Sonntag!
    Elfe

  3. “Der schwarze Okkupator” klingt wie Episode 27,5 von Star Wars. 😉 Herrje, er ist aber auch genervt, das sieht man ihm direkt an. Aber dass Lili sich nix gefallen lässt, finde ich super – das spricht für Lebensgeister und Esprit! Die Königin thront wieder in ihrem Karton, so muss es sein.

  4. Ach herrje, da belegt der Moritz einfach das Hochbett von der süßen Lili. Das geht aber gar nicht!!! Irgendwie muss er sich wohl seinen Stubenarrest erträglich machen!
    Aber Lili hat sich ihr Bettchen ja zurückerobert, so dass ihre Welt nun wieder in Ordnung ist!
    Ich finde, dass sie ein wenig triumphierend aus ihrem Hochbett guckt!!
    Eine lustige Geschichte mit den Beiden!

    Einen schönen Sonntag und
    liebe Grüße von
    Elke

  5. Christiane

    das ist wieder eine herrliche Geschichte und tolle Fotos dazu. Was machen die beiden denn heute??? Übrigens, bei uns war es gestern trocken, unser Ausflug an die Sieg hat geklappt, der dortige Kater ist 10 Monate alt und ein Unikum. Vor dem ist nichts sicher. Er ist rothaarig und ein ganz Lieber. Hat mit mir gekuschelt und meine Tasche ausgiebig inspiziert.
    Hier kommt jetzt langsam mal die Sonne raus, aber heute früh hatte es geregnet als wir geweckt wurden.
    Liebe Sonntagsgrüße von uns Vieren.

  6. Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Nachrichten!

    Moritz liegt in seiner Betthöhle und schmollt, Lili liegt auf dem Terrassenstuhl und fühlt sich wohl. Sie hat Appetit!!!!!!!!!

  7. Tanja Pitsch

    Ich finde diese Sache mit dem Buch über Kartons und den Sprechblasen übrigens eine hervorragende Idee.
    Wie schön, Lili, dass es dir grade besser geht und du gerne Nahrung zu dir nehmen magst. Wollte noch anmerken, dass Mieze Jeanie übrigens tagelang praktisch nichts frisst, wenn es sehr sehr heiß ist – es scheint echt viele Katzen zu geben, die so extrem auf die Hitze reagieren.
    Ich schicke liebe Grüße, haltet die Öhrchen steif!
    Tanja & Jeanie

  8. Sehr gut Lili – lass dir das nicht gefallen – Alle Kartons gehören nur dir 😀 Der Schwatte darf mal nett nachfragen, aber mehr ist nicht drin 😉
    Schnurrer Engel

  9. Lili sieht auf dem einen Bild total empört aus. Hihi…das ist lustig zu sehen. Katz’ sei Dank konnte sie sich aber ihr Hochbett wieder zurück erobern. Es ist aber auch wirklich eine Frechheit, sich einfach so auf fremdes Eigentum zu legen…Tzetzetze…

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Pitsch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.