Der kleine Trockenbauer war fleißig

Kam doch neulich wieder ein Karton. Auf dem stand, dass man eventuelle Fehler melden solle.

karton

Rosso begutachtete den Karton ausgiebig und fachkundig und kam zu dem Ergebnis, dass er einen gravierenden Fehler hatte. Zu gerade Kanten! Wenn Rosso was nicht leiden kann, sind es gerade Kanten. Schlussfolgerung: Die mussten dringend bearbeitet werden! Gedacht, getan … der rote Trockenbauer machte sich mal wieder an die Arbeit.

rosso

Merken

Merken

Merken

15 Kommentare

  1. es ist zu herrlich, der knabbert wirklich so lange, bis der Karton die richtige Randform besitzt. Einfach nur zu schön anzusehen.
    Ganz liebe Grüße zu Dir und den Fellnasen von Christiane, die heute einen wunderschönen Herbsttag genossen hat. Wir sind in Zons gewesen, da war Matthäusmarkt mit vielen Kunsthandwerkern und herrlichstem Sonnenschein, der mir sogar noch etwas Farbe verliehen hat.
    Dir einen wunderschönen Sonntag und nicht vergessen, wer morgen die AfD wählt muß den Wahlschein auch unterschreiben ;-))

    • Den Karton hat er tagelang bearbeitet – ich hörte es immer wieder Kruschteln im Flur. Dann hockte Rosso auf dem Karton und knabberte an der Kartonkante herum. Reinbeißen, abreißen, runterspucken. Ich habe mich sehr amüsiert über den kleinen Trockenbauer!
      Das macht er übrigens mit jedem neuen Karton …

  2. Der kleine Racker hat eben einen besonderen Schönheitssinn. Der Karton sieht für ihn
    einfach zu gewöhnlich aus. Jedenfalls hat er sich mächtig ins Zeug gelegt und den Karton
    nach seinen Vorstellungen gestaltet. Sieht wirklich umwerfend gut aus!!!
    Hast du prima hinbekommen, lieber Rosso!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

  3. Schief is beautiful! Gerade Kanten, wie langweilig. Gib ihm noch einen Farbkasten, dann macht er einen Hundertwasser-Karton draus. 😉 Sehr kreativ, der kleine Rote. Und er kann sich gut alleine beschäftigen!

    • Der kleine Racker kann sich in der Tat gut selbst beschäftigen. Wenn er keine Kartons bearbeitet, zieht er Silikondichtungen aus den Türrahmen und spielt damit Fangen – als Mausersatz sozusagen.
      Musste neulich sämtliche Türdichtungen ersetzen lassen. Innen und außen …

      • Öhm, ja, das ist ja nun mal seeehr kreativ. Mit Türdichtungen hat Minnie auch schon Spaß gehabt. Vorzugsweise nachts, wenn er an der geschlossenen Schlafzimmertür mitteilen wollte, dass er dann doch jetzt rausgehen wollen würde. Die kann man dann so schön gegen den Türrahmen schnalzen lassen, bis endlich einer aufsteht.

  4. Mein Poldi hat bei seinem Karton gerade einen Seiten- und einen Vorderausgang in der Arbeit. Der Seitenausgang ist schon fast fertig, beim Vorderausgang fehlt noch ein knappes Drittel. Und die Oberkante wird auch bearbeitet. Der Kater liebt Wellen…
    caterina

    • Schick doch mal ein Foto von Poldi, liebe Caterina! Ich würde zu gern sehen, wie der kleine Trockenbauer seine Eingänge produziert …

  5. Ich hab’ nur miese Handyfotos. 🙁 Bin keine so begabte und gut ausgestattete Fotografin. Aber wenn ich ihn erwische, maile ich Dir gerne eines.
    caterina

  6. Liebe Renate,
    bei den Bildern musste ich sofort an Deine Lili denken. Auch wenn sie ja eher die Kartonbesetzerin war 😉 Schön, dass Rosso anscheinend für Kartonvorlieben so ein würdiger Nachfolger ist.
    Seine Kantengestaltung würde auf jeden Fall perfekt in das Buch ‘Warum Katzen malen …’ passen :-))
    Das kennst Du ja sicherlich – oder?
    LG Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.