Das Leben außerhalb der Badewanne

Rosso genießt es sichtlich, dass Krach und Stress endlich vorbei sind, und er wieder an einen diversen Lieblingsplätzen rumlümmeln kann. Hier im Wohnzimmer – das Bäuchlein wohlig gewärmt vom Abendlicht.

Und seine anderen Lieblingsplätze belegt er jetzt auch wieder.

Husten habe ich ihn auch schon seit Tagen nicht mehr gehört – ich hoffe also, dass wir die stressige Zeit gut überstanden haben.

4 Kommentare

  1. Mimi Müller

    Guten Tag,

    ich finde Ihre Bilder wunderschön. Habe selber drei Katzen und fotografiere diese auch gern.
    Lese auch die Blogs, auch wenn diese manchmal sehr traurig sind. Liebe Grüsse vom Niederrhein Thüss Sabine

  2. Schön, dass der rote Racker wieder Freude an seinen Lieblingsplätzen hat.
    Es scheint also wieder aufwärts zu gehen!!!
    Ich hoffe auch, dass die schlimme Zeit für euch vorüber ist, und dass
    nicht so schnell wieder umfangreiche Arbeiten an eurem Haus stattfinden.

    Liebe Grüße von
    Elke und Lea

  3. Es gibt wieder Leben außerhalb der Badewanne, das ist gut. Ein dicker Knuddler für Rosso. Der arme Kerl hat ja echt was mitgemacht. Er sieht so robust aus, aber er ist doch sehr sensibel …
    Liebe Grüße!
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.