Besuch von Martl Holmes

Er hat sich schon lange nicht mehr blicken lassen, der Martl Holmes. Scheint wohl in anderen Gegenden wichtigere Dinge auszukundschaften. Doch gestern hockte er mal wieder auf der Terrasse. Und natürlich hat Rosso ihn sofort entdeckt. Manchmal habe ich den Eindruck, der rote Racker hat übersinnliche Kräfte. Selbst im Schlaf kriegt er mit, wenn Lieschen oder Moritz heimkommen. Damit meine ich nicht das Klappern der Katzenklappe, nein, sobald einer von den beiden auf der Terrassenbrüstung hockt, hebt Rosso den Kopf. Und bei Eindringlichen funktioniert der 7. Sinn natürlich noch besser …

Als Rosso den Besuch begrüßen und beschnuppern wollte, zog Martl wieder von dannen … der rote Kollege war ihm wohl suspekt.

3 Kommentare

  1. Christiane

    ohje, da wollte Martl doch nur mal schauen, wie es Euch geht und dann die Begegnung mit Rosso, der bestimmt nur freundlich sein wollte. Martl hat es nicht leicht mit seinen “Freunden”.

    • In diesem Fall ist der Feigling selber schuld. Rosso wollte nur mit dem Besuch spielen. Der aber hat es vorgezogen, Fersengeld zu geben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.