Kategorie: Rosso

Kater Rosso beim Tierarzt

roter Kater

Drei Tage war Kater Rosso krank.
Jetzt futtert er wieder,
Gott sei Dank!

Wer mich kennt, weiß, dass ich die Flöhe husten höre. Neulich hustete man wieder einer … konkret gesagt, saß Rosso Anfang vergangener Woche auf meinem Schoß und fuhr sich mit der Zunge immer wieder ums Mäulchen. Sonst war sein Verhalten normal.

Am nächsten Tag dasselbe Spiel.

Am Donnerstag dann fiel mir auf, dass sein Appetit kleiner war als normal. Nun ja, passiert.

Am Freitag rannte er nicht morgens beim Aufstehen nach unten auf die Terrasse, um dort sein Frühstück entgegenzunehmen, sondern blieb im Bett hocken. Irgendwann kam er runter, zeigte aber keinen Appetit.

Nachmittags lag er dann nicht auf, sondern unterm Bett. Kann auch passieren. Ist aber für Rosso nicht normal. Ansonsten hat er den ganzen Tag über nur ein paar Körnchen gefuttert.

Am Samstag früh dasselbe Spiel: Er blieb im Bett hocken. Als ich seine Futterdose schüttelte, interessierte ihn das überhaupt nicht. Normalerweise kommt er dann nämlich angedüst wie eine Rakete.

Fazit: Rosso ist krank. Ich rief die Tierärztin an und brachte Rosso eine Stunde später hin. Sie untersuchte ihn. Fand nichts. Er bekam eine Flüssigkeitsinfusion, damit er nicht austrocknet und ein Aufbaumittel.

Nachmittags hockte Rosso auf der Terrassenbrüstung und starrte vor sich hin. Er lief nur noch auf einem Zylinder und wirkte apathisch. Futter interssierte ihn immer noch nicht die Bohne.

Besuch beim Tierarzt

Ich rief wieder die Tierärztin an, und die meinte nun, ich solle Rosso in die Tierklinik bringen, damit man ihm dort Blut abnimmt und untersucht.

Das machte ich.

Eine Stunde später waren Rosso und ich in der Tierklinik in Weilheim, und nach einer Stunde kamen wir dran.

Dann wurde er erneut untersucht, und diese Tierärztin entdeckte etwas: hinten im Hals eine Rötung. Außerdem reagierte die Kehle druckempfindlich – die Tierärztin vermutete eine Kehlkopfentzündung. Seine Mattheit erklärte sie mir wie folgt: Bei einer Kehlkopfentzündung entstehen Erreger wie bei einem Katzenschnupfen (zumindest habe ich die Erklärung so verstanden), und diese Erreger erzeugen Mattigkeit und Müdigkeit.

Aha! Wenigstens eine Erklärung für Rossos Appetitlosigkeit (Schmerzen im Hals), und sein apathisches Verhalten war dem Erreger geschuldet.

Er bekam ein Medikament und ein Antibiotikum gespritzt. Dann fuhren der kleine Kerl und ich wieder heim. Appetit zeigte er immer noch nicht, und Wasser hab ich ihn auch nicht schlabbern sehen. Also nahm ich eine Kanüle, zog Wasser auf und träufelte es in Rossos Mäulchen. Er schluckte auch brav. Flüssigkeit ist wichtig!

Am nächsten Tag zeigte er immerhin wieder ein bisschen Appetit. Auch an meinem Kabeljau zeigte er Interesse. Am nächsten Tag war der Appetit noch größer, und seit gestern frisst er wieder normal. Und er kommt auch wieder angerannt, wenn ich die Futterdose schüttle. Auch Wasser schlabbert er wieder.

Appetit ist wieder da
Heute hat er sein Köpfchen auch wieder in die Futterdose gesteckt. Ist bequemer, als die Futtermaus durch die Gegend zu kugeln …

roter Kater

Rosso ist wieder fit. Wunderbar! Ein krankes Kätzchen zerhagelt mir nämlich total das Gemüt …

Heiß!

roter kater

Ich sitze fast den ganzen Tag in der Wohnung, mit sehr wenig bis gar nichts an, denn es ist soooo heiß. Mir tun meine Leisetreter leid, die ihren vermaledeiten Pelzmantel nicht ausziehen können.

Moritz und Lieschen liegen fast die ganze Zeit irgendwo an einem schattigen Plätzchen in den Nachbargärten. Mein kleiner Rotling dagegen sucht sich nun kühle Plätze:

So ist es mit der Liebe

roter Kater auf dem Schreibtisch

Rosso liegt gern in meiner Nähe auf meinem – Gott sei Dank – großen Schreibtisch. Ich habe extra für ihn eine kuschelig-weiche Schlafdecke hingelegt (mit Katzenmotiv natürlich). Dort liegt er auch gern. Aber genauso gern liegt er direkt vor mir. Also zwischen mir und Tastatur.

roter Kater auf dem Schreibtisch

WIE und WO soll Frau da arbeiten?