6. Juni 2015

Katze LiliKatze Lili

Obwohl ich seit über einem Jahr damit rechnen musste – ich kann es nicht fassen, dass mein geliebter Liebling nicht mehr da ist. Jeden Morgen, aber auch wirklich jeden Morgen in den 13 Jahren, die sie bei mir lebte, war Lili da. Begrüßte mich lautstark und schnurrte vernehmlich, weil sie sich so freute, dass ich wach war und mit ihr sprach. Ich streichelte ihr Köpfchen und gab ihr was zu futtern. Das war unser morgendliches Ritual. Die Liebe zwischen uns war sehr groß und auf beiden Seiten gleich intensiv. Wo ich war, war Lili. Kaum ging ich in den Hof, tippelte sie hinter mir her. Auch bei der Gartenarbeit war sie stets an meiner Seite.

Grab

Gestern Abend klingelte die Nachbarin, ein Kränzchen in der Hand. Gebunden für Lili …

kranz

Die Wohnung ohne Lili ist verwaist. Mein Herz ist schwer, ich fühle mich schlecht, mir ist schlecht. Tränen laufen in Bächen über mein Gesicht. Meine Trauer und meine Traurigkeit sind nicht in Worte zu fassen, mein geliebter Liebling fehlt mir unendlich!

13 Kommentare

  1. caterina

    ich kann dir nachfühlen, wie sehr dir lili fehlt. aber vergiss nicht auf moritz und lieschen. die brauchen dich jetzt! die verstehen die welt doch auch nicht mehr!

  2. Zu Deinen Worten kann man gar nichts Sinnvolles sagen, das ist das Schreckliche. Ich denke an Dich, Renate.

  3. Johanna

    Liebe Frau Blaes,
    seit über einem Jahr schaue ich nun täglich auf Ihre Seite. Ich musste letztes Jahr am 12. August auch meinen über alles geliebten schneeweißen 14jährigen Kater Stritzi gehen lassen, da er einen Kiefertumor hatte. Im Januar 2015 mussten wir dann auch noch unsere Perserkatze Golli erlösen lassen, die wir knapp eineinhalb Jahre begleiten durften. Sie wurde vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt, wir nahmen sie in Pflege und sie blieb … Es ist immer wieder schwer, wenn unsere geliebten Tiere gehen. Die Fotos von Lili zeigen, dass sie schöne letzte Tage in ihrer gewohnten Umgebung bei ihrem geliebten Frauli haben durfte.

  4. Es ist sehr traurig! Ich denke ganz feste an euch.

    Ich möchte nur Danke sagen. Danke, für die vielen Geschichten von Dir.
    Danke, für die schönen Fotos von Dir.
    Danke Renate, dass Du es mit uns geteilt hast.

    Mach es gut, wo auch immer du jetzt sein magst!

  5. So liebevoll hast du das Grab von Lili gestaltet. Den Kranz finde ich wunderschön.
    Er ist ein lieber Gruß an die süße Lili!
    Ich kann mitfühlen, wie es dir im Moment gehen mag. Dein großer Liebling Lili
    fehlt dir so sehr und du musst dich erst an den Gedanken gewöhnen, dass sie dich
    nicht mehr immerzu begleitet. Der Schmerz darüber sitzt tief und wird auch noch
    lange anhalten. Das weiß jeder, der auch schon ein geliebtes Tier verloren hat.
    Leider heilt die Zeit nicht alle Wunden…

    Liebe Grüße von
    Elke

  6. Tanja P

    Ich kann es auch immer noch gar nicht begreifen. Täglich denke ich an dich und auch an Lili und wünschte, ich könnte irgendetwas tun, um den Schmerz zu lindern. Ein so schönes Denkmal hast du ihr gesetzt, es spiegelt deine Gefühle für sie wider.

  7. Oh nein… 🙁 – das süße Mäuschen…
    Jetzt bin ich aber sehr, sehr traurig… :(.

    So ein besonderes Kätzchen! Ein schönes Leben hatte sie bei euch! 13 tolle Jahre, die ihr beide nie vergessen werdet!

    Mir tut es so unendlich leid, dass sie nun nicht mehr bei euch sein kann. Und ich weiß ja selber, wie schmerzhaft dieser dieser Abschied ist…

    Ich wünsche euch viel Kraft, den Schmerz gut zu verarbeiten und hoffe, dass ihr schon bald wieder ein Lächeln auf den Lippen verspüren könnt, wenn ihr an die süße Lili-Maus denkt :).

    LG Nina

  8. Worte des Trostes sind schwer zu finden. Der Verlust ist einfach zu groß, deswegen sind wir im Herzen bei dir.
    Fühl dich gedrückt, liebe Renate.
    Alle Freunde aus dem Nussbaumhaus

  9. Doris Knodel

    Hallo Renate,
    wir haben lange nichts mehr voneinander gehört aber ich habe regelmäßig auf Deiner Seite mitgelesen. Deine kleine Lili …
    Möchte Dir mein Mitgefühl aussprechen, weiß genau wie Du Dich fühlst. Es gibt keine Worte des Trostes aber fühle Dich von mir gedrückt.
    Liebe Grüße
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.