Moritz klaut wieder

Wochenlang gab es keine Fußspuren auf meiner Anrichte. Das war schlecht, denn es bedeutete: Moritz hat keinen Appetit und keine Lust, auf Beutesuche in der Küche zu gehen. Doch gestern Abend kam der Herr Schwarzbär vom ausgiebigem Strawanzen nach Hause und sein erster Weg führte ihn auf die Anrichte, wo ich kurz zuvor gekochtes Rindfleisch geschnitten hatte.

Moritz
Das schmeckte dem Herrn.

Topf
Nachdem das Brettchen sauber geleckt war, warf er noch einen sehr interessierten Blick in den Topf. Von dort hab ich noch ein paar Rindfleischstückchen rausgeholt und ihm serviert. Er hat sie verschlungen! Dann machte er sich wieder vom Acker.

Terrasse

Heute früh kam er heim, kuschelte sich zu mir ins Bett und nachdem er ausgeschlafen hatte, nahm er mit Appetit sein Frühstück zu sich. Das Flohmittel hat offensichtlich angeschlagen …

Moritz und die Eosinophile

moritzWeil Moritz Appetitlosigkeit zeigt, wurde sein Blut untersucht und festgestellt, dass er deutlich erhöhte Eosinophile hat. Das ist ein Zeichen für allergische Reaktion oder Hinweis auf Parasiten. Da er nun mehrfach entwurmt wurde, deutet das Ergebnis auf eine Allergie hin. Und da der kleine Schwarzbär ständig Flöhe hat, reagiert er wohl allergisch gegen Flohspeichel. Der massive Herbstmilbenbefall vor einigen Wochen hat das Ihrige wohl auch dazu beigetragen.

Nun wurde er vorgestern mit einem Flohmittel behandelt und ich hoffe, dass er bald wieder rundum fit ist. Allmählich gehen mir die Arztbesuche mit Moritz nämlich auf die Nerven – abgesehen von dem Geld, was das alles kostet. Insgesamt habe ich für Moritz dieses Jahr so um die 2.000 Euro hingeblättert …

Muh!

Vor kurzem habe ich einem kleinen Jungen ein Buch geschenkt. Hier habe ich darüber geschrieben. Und vorhin drückte mit der Postbote einen Umschlag in die Hand. Inhalt: diese hübsche Kuh.

Kuh

Sie ist eines der Lieblingstiere des kleinen Jungen, und gemeinsam mit seiner Mama hat er sie extra für mich gebastelt. Lili musste den neuen Hausgenossen natürlich auch sofort unter die Lupe nehmen, was die Kuh sichtlich irritiert hat – sie schaut irgendwie ängstlich … ;-)

Lili

Ich freue mich sehr über diese niedliche Kuh und werde sie in Ehren halten, denn ich mag Kühe auch. Sie haben so schöne Wimpern und sind so wunderbar neugierig. Jedes Mal wenn ich sie fotografiere, kommen sie angetrabt und müssen unbedingt herausfinden, wer ich bin und was ich an ihrem Weidezaun mache.

kuh-1